Namibia rund 2013.

Nach ersten Begegnungen mit Südafrika im Jahr 2011 stand für uns eine weitere Reise in das südliche Afrika auf der Agenda. Diesmal natürlich mit Kindern, weil wir gern die gewonnenen eigenen Eindrücke teilen wollten. Zumindest Zwei von Dreien konnten wir gewinnen. Irgendwie führte uns dann 2013 einer der üblichen Nachurlaubsbilderabende bei Freunden nach Namibia.

Die grundsätzliche Route war dann auch um das typische Namibia-must Etosha herum schnell geplant: Von Windhoek nach Westen bis zum Atlantik nach Swakopmund. Zumindest hier schon mal die Namib an der nördlichen Seite durch einen beeindruckenden Tag in den Dünen und einem 2,5 stündigen Überflug bis Soussusvlei angekratzt. Von der Küste nach Nordosten über Uis und Brandberg in das Damaraland mit Twyfelfontain. Weiter zum Etosha-Nationalpark, den wir zwei Tage von Süden her erkundeten. Und dann schon langsam wieder gen Süden mit Zwischenstop in der Nähe vom Waterberg und Ausklang mit zwei Übernachtungen nördlich von Windhoek.

Und die Zusammenfassung: Eine schöne Reise führt uns noch näher an das südliche Afrika heran, Erlebnisse für und mit den Kindern. Insgesamt ist so eine Tour in 14 Tagen gut und entspannt zu bewältigen.

Am Meisten in Erinnerung geblieben: Namib VIEL zu kurz, Brandberg und Damaraland beeindrucken, beim ersten, spontanen Ausflug am frühen Abend in den Etosha-Park stolpern wir schon über Elefanten und zwei sehr erlebnisreiche Tage auf Kambaku, Windhoek kann man machen, wir würde es nur in Zukunft nicht mehr als festen Besuch einplanen.

Ein Übersicht von Reiseeindrücken auch im eyeem-Fototagebuch.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s